Magazin

Betriebsjubiläum bei Carl Rieck

Geschäftsführer von Carl Rieck Herr Schumann

Im 175. Jubiläumsjahr von Carl Rieck feiert Friedrich Schumann (60), Geschäftsführer, am 1.6.2020 sein 35-jähriges Betriebsjubiläum. Herzlichen Glückwünsch!

Heutzutage nicht mehr ganz selbstverständlich und auch nicht mehr ganz so häufig. In einer Gesellschaft, in der befristete Arbeitsverträge, Umstrukturierungen und Fachkräftemangel herrschen, wird es immer unwahrscheinlicher, dass man nach der Ausbildung oder dem Studium den einen Job bis zum Rentenalter behält. Dabei gibt es zwischen den Branchen große Unterschiede. In der Gastronomie wird öfter gewechselt, als in der Versicherungsbranche.

Schumann hat seine Ausbildung 1984 zum Versicherungskaufmann bei IDUNA VVaG abgeschlossen.

Nach einer kurzen Station bei der IDUNA VVaG als Sachbearbeiter startete er 1985 bei Carl Rieck und wurde bereits 1992 zum Prokuristen ernannt. Seit 1999 ist Schumann Geschäftsführer bei Carl Rieck.

In dieser Zeit ist er zwei Mal mit dem Unternehmen umgezogen, hat das Unternehmen von 2 Mitarbeitern und einem Umsatz von 300.000 DM auf 14 Mitarbeiter und einen Umsatz von 15 Mio. EURO gebracht und in das digitale Zeitalter überführt.


CR: Was hielt Sie die letzten 35 Jahre bei Carl Rieck?

FS: Die Firmengröße, die Inhaberstruktur und engagierte Mitarbeiter ergeben ideale Voraussetzungen eigene Vorstellungen umzusetzen. Dank flacher Hierarchien, kurzer Entscheidungswege und hoher Eigenverantwortung können wir nahe bei den mit uns kooperierenden Maklern sein und optimal auf deren Bedarf eingehen. Das alles schafft ein einmaliges Arbeitsklima, das uns durch die letzten 35 Jahre, und auch durch Krisenzeiten wie Corona getragen hat.

CR: Gibt es ein besonderes Highlight in 35 Jahren Carl Rieck?

FS: In 35 Jahren gab es viele bemerkenswerte Ereignisse von denen ich keines besonders hervorheben kann. Für die nächsten Jahre gilt es den steten Prozess der Zukunftssicherung fortzuführen und die Staffelübergabe an die nächste Generation vorzubereiten, denn 175 Jahre Carl Rieck sind eine Verpflichtung.

Leider können wir das Betriebsjubiläum von Friedrich Schumann nicht gebührend mit ihm zusammen feiern. Die Kollegen/Innen sitzen nach wie vor im Homeoffice und werden Ihren Chef virtuell hochleben lassen. Nichtsdestotrotz haben sie sich etwas einfallen lassen und für gemütliche Stunden zu Hause einen Präsentkorb besorgt.

Für die Rückkehr der Kollegen/Innen werden die ersten Vorkehrungen getroffen. Ein Hygienekonzept wird erstellt und Arbeitspläne vorbereitet. Dann holen wir die Feier nach.

Denn auch das zeichnet Carl Rieck in Rödermark aus: Feiern können wir neben all der Arbeit auch.

Autoren

Monika Heusel

ähnliche artikel

Warum brauchen auch Kleine und Mittlere Unternehmen eine Cyberversicherung?

05.08.2020
Damit Sie Ihren Kunden überzeugen können, hier ein paar Informationen rund um Cyber-Attacken:
Weiterlesen

Carl Rieck – Neue Webseite ist online

29.07.2020
Für Sie als Makler oder Versicherungsvermittler ergeben sich zahlreiche Vorteile bei der Nutzung der neuen Webseite unter dem von Ihnen bekannten Link: www.carlrieck.de
Weiterlesen

Zurück zu Normalbetrieb bei Carl Rieck?

09.06.2020
Vorweg: nichts ist Normal. Nach fast drei Monaten gibt es erste Anstrengungen, die Kollegen, die in dieser Zeit im Homeoffice gearbeitet haben, in den Bürobetrieb zurückzuholen. Die Frage ist: wie geht das und was bedeutet Normalbetrieb eigentlich?
Weiterlesen