Magazin

Ihre Vertriebschance 2024: Das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG)

Bildquellen im Artikel: Canva, Hiscox

Um Hinweisgeber, die Missstände in ihrem Unternehmen melden, besser zu schützen, beschloss die EU bereits 2019 die EU-Whistleblower Richtlinie. Firmen erhielten – je nach Unternehmensgröße – verschiedene Fristen, um die im Gesetz verankerten Prozesse umzusetzen:

  • Unternehmen ab 250 Mitarbeitenden: Müssen bereits seit dem 2. Juli 2023 die Anforderungen des Hinweisgeberschutzgesetzes erfüllen.
  • Unternehmen mit 50 bis 249 Mitarbeitenden: Diese Unternehmen hatten eine Übergangsfrist bis zum 17.12.2023, die nun abgelaufen ist.
  • Unternehmen unter 50 Mitarbeitende: Eine freiwillige Umsetzung des Gesetzes ist möglich.

Wichtig zu wissen: Zur Anzahl der Beschäftigten zählen z.B. auch Leiharbeiter, Werkstudenten oder Auszubildende.

Kurz erklärt: Wozu sind Unternehmen nun verpflichtet?

  1. Einrichtung einer Meldestelle (intern oder extern)
  2. Einrichtung eines Verfahrens zur Untersuchung von Hinweisen
  3. Steuerung von Folgemaßnahmen nach eingehenden Hinweisen

Konsequenzen bei Missachtung des Hinweisgeberschutzgesetzes (HinSchG)

Verfügt ein Unternehmen nicht über die notwendigen Ressourcen und kann die vom Gesetzgeber vorgegebenen Hinweisgeber Prozesse nicht einhalten, kann dies zu einschneidenden Konsequenzen führen: Verstöße gegen das HinSchG (z.B. Nichteinrichtung des Meldesystems oder Vertraulichkeitsverstöße) werden mit Bußgeldern bis zu 50.000 Euro geahndet. Zudem drohen Reputationsschäden.

Das ganze Hinweisgeberschutzgesetz mit sämtlichen Anforderungen an Unternehmen können Sie beim Bundesministerium der Justiz nachlesen.

Die Lösung für Unternehmen: Die Compliance-Versicherung des Spezialversicherers Hiscox

Das neue Gesetz wird zu mehr Mut bei Whistleblowern, zu mehr Transparenz und Gerechtigkeit in Firmen aber im Ernstfall auch zu hohem personellen und finanziellen Aufwand führen, den viele Firmen gerne vermeiden würden.

Die Lösung: Compliance by Hiscox. Hierbei handelt es sich um eine bisher einzigartige Versicherungsinnovation, die Unternehmen vor, während und nach einem Vorfall unterstützt und finanziell absichert.

  • Soforthilfe durch Experten: Versicherte Unternehmen erhalten unmittelbar Zugriff auf das Expertenwissen der Compliance-Profis von Control Risiks.
  • Schutz weit über klassische Versicherungen hinaus: Wir nutzen das Instrument wichtiger Frühphasenauslöser, wie z.B. Verdacht auf Eintritt, die unmittelbare Gefahr eines Versicherungsfalls und die Behauptung, dass ein Versicherungsfall eingetreten ist.
  • Vorausschauender Schutz: Durch frühzeitiges Einschreiten lassen sich Haftungsansprüche und Reputationsschäden vermeiden, die mit einer späteren externen Aufdeckung möglicherweise verbunden wären.
  • Schließt kritische Lücke: Ein beträchtlicher Teil an Unternehmen verfügt nicht über ausreichend interne Ressourcen zur Durchführung von Untersuchungen – die gibt Gewissheit, dass erforderliche Ressourcen für unvorhersehbare Ereignisse vorhanden sind.
  • Relevante Komponente für erfolgreiches Compliance-Management: Die Police fungiert als ein wesentlicher Baustein und trägt zu einer positiven Fehlerkultur bei.

Schadenfälle & Vertriebsdokumente

Mögliche Schadenfälle, weitere Informationen zur Versicherungslösung Compliance by Hiscox sowie Antragsformulare und Produkt-Highlights finden Sie auf unserer Website.

Zur Produktseite Compliance by Hiscox

Tipps und Vertriebsunterstützung

Das neue Hinweisgeberschutzgesetz zwingt Unternehmen zu handeln. Insbesondere der Mittelstand steht unmittelbar unter Zugzwang. Das ist Ihre Chance:

  1. Prüfen Sie Ihren Kundenstamm auf Firmen mit einem Jahresumsatz ab 5 Mio. Euro und mehr als 50 Mitarbeitenden.
  2. Nutzen Sie das Potential des Cross-Sellings: Sprechen Sie ihre D&O-Kunden auf das Hinweisgeberschutzgesetz an und klären Sie, ob dort eine zufriedenstellende Lösung implementiert wurde.
  3. Nutzen Sie für Ihre Akquise das personalisierbare Anschreiben von Hiscox. Sie können dies schnell und unkompliziert mit einem eigenen Text und Ihrem Logo anpassen, als PDF speichern und an Ihre Kunden senden.
  4. Wenn Sie am 06. Dezember nicht die Gelegenheit hatten, am Hiscox-Webinar „Bußgelder vermeiden! Experten-Tipps zum HinSchG & Unterstützung für Ihre Vertriebsoffensive“ teilzunehmen, können Sie sich hier die Aufzeichnung ansehen.
  5. Hiscox Versicherungsnehmer profitieren von 10% Rabatt auf das digitale Hinweisgebersystem des Anbieters LegalTegrity. Eine Übersicht mit weiteren Hinweisgeber-Meldesystemen erhalten Sie hier.

Noch ein Tipp: Unser nächster Schadenfall des Monats, den wir wie immer auf LinkedIn posten, bezieht sich auf das Hinweisgeberschutzgesetz.

Jetzt Carl Rieck auf LinkedIn folgen

Autoren

Monika Heusel

ähnliche artikel

Neugeschäft dank Hinweisgeberschutzgesetz – Wir sagen Ihnen wie!

30.01.2024
Mit der Compliance-Versicherung by Hiscox wartet im Zuge des neues Hinweisgeberschutzgesetzes viel Neugeschäft für Sie.
Weiterlesen

Risiken von IT-Unternehmen: Wichtige Erkenntnisse aus der Hiscox IT-Umfrage 2023 für Ihr Business

24.01.2024
Die aktuelle Hiscox IT-Studie deckt auf: Die Haftpflichtrisiken der Branche steigen und die Risikowahrnehmung der Unternehmen weicht von der Realität ab.
Weiterlesen

Onboarding – Wie läuft das eigentlich bei der Carl Rieck GmbH?

19.01.2024
Das Onboarding, also das „An Bord holen“ neuer Kolleginnen und Kollegen ist einer der wichtigsten Prozesse bei der Carl Rieck GmbH. Wir möchten, dass sich unseren „Neuen“ sofort willkommen fühlen und sich schnell ins Team integrieren können.
Weiterlesen