Zurück zum Blog-Archiv
22. April 2020

Smart Manufacturing

Smart Manufacturing – Carl Rieck

Wenn man Smart Manufacturing bei Google eingibt bekommt man die Übersetzung: intelligente Fertigung. Und eine Menge mit Buzz-Words gespickte Artikel wie z.B. Smart Factory, IoT, Big Data aber auch Cyber Security und Datenschutz.

Beim Smart Factoring verbinden sich zwei Komponenten, die dazu führen, dass Produktionsprozesse noch einfacher ablaufen. Die reine Fertigungstechnik und die datengestützte Auswertung der Produktion anhand von Sensoren und angebundenen Computern.

Der digitale Wandel macht auch vor Maschinenbauunternehmen nicht halt. Immer engere Lieferzeiten, Kostendruck und höhere Ansprüche bei Kunden führen zu immer größerer Automation in der Maschinenbaubranche. Da wundert es nicht, dass Fertigungsstraßen immer „smarter“, also intelligenter werden. Von der Nachbestellung von Rohstoffen über Selbsterkennung von Wartungszeitpunkten bis hin zu Korrekturen im Produktionsprozess werden die Maschinen immer datengestützter, vernetzter und intelligenter. Daten werden ausgewertet und analysiert und mit Kunden bzw. Lieferantensystemen verbunden. Die Nutzung und Auswertung dieser Daten führt dazu, dass Prozesse effizienter und Kunden besser verstanden werden, birgt aber auch Gefahren.

Datenmissbrauch ist eine der Nebenwirkungen bei der vom IoT – Internet of Things – gestützten Verarbeitungsprozess. Die Gefahr ist groß, rund 61% der deutschen Firmen erlebten im Jahr 2019 mindestens eine Cyber-Attacke*. Die Schäden gehen weltweit in die Milliarden.

Versicherungslösung Smart Manufacturing

Gut, wer in einem Schadenfall richtig versichert ist. Hiscox bietet mit der Smart Manufacturing by Hiscox die Allround-Versicherung für zukunftsgerichtete Maschinenbauunternehmen an. Sie besteht aus zwei Modulen, der Betriebshaftpflicht und der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und kann bei Bedarf um eine D&O Versicherung sowie eine Cyberversicherung ergänzt werden. Im Gegensatz zur „normalen“ Versicherungslösung für die Maschinenbaubranche sind hier auch die IT- und Servicedienstleistungen, also z.B. Fernwartung, Prozessoptimierung  und Softwareprogrammierung mitversichert.

Schadenbeispiel**:

Eine Maschinenbaufirma liefert einen Automaten zur Herstellung von Schrauben – versehentlich mit fehlerhaftem Bedienpanel. Dadurch schneidet die Maschine unregelmäßige Schraubengewinde. Der Hiscox Kunde soll die Kosten der Neuproduktion übernehmen. Hiscox übernimmt die Kosten in Höhe von 86.500 € und ermöglicht so eine weitere Zusammenarbeit.

Sie haben Fragen rund um die Versicherungslösung Smart Manufacturing by Hiscox? Oder wollen wissen, wer Ihre Zielgruppen sind? Gerne stehen wir Ihnen für die persönliche Beratung unter 06074-696650 oder per E-Mail info@carlrieck für Rückfragen zur Verfügung.

 

* Quelle: Hiscox Cyber Readiness Report 2019

** Quelle: Highlights Smart Manufacturing by Hiscox